Kennen Sie das auch? Ferien sind ja so schön, aber die Reise im engen Flieger dort hin, kann doch sehr ermüdend sein. Als wir 2010 nach 10 Jahren Pause wieder einmal nach Amerika flogen, waren wir schon sehr froh, als wir wieder gelandet waren. Die Hinreise ging ja noch, schliesslich freuten wir uns auf die vor uns liegenden Ferien. Auf dem Rückflug war jedoch bei Körpergrössen von 1,75 m und 1,85 m kaum an Schlaf zu denken.

Da wir sehr gerne einmal den Westen der USA sehen wollten, musste eine Lösung her. Der Aufpreis für einen Business-Flug, den wir auf der Internetseite der Fluggesellschaft sahen, war uns definitiv zu hoch. Sie machte jedoch auf der gleichen Seite auch Werbung für ihr Flugmeilenprogramm. Da wir nur einmal jährlich in die Ferien fliegen, dachten wir zuerst, dass sich dies für uns nicht lohnt. Doch falsch gedacht, es gibt nämlich fast unzählige andere Möglichkeiten, Flugmeilen zu sammeln. Und die wenigsten davon haben mit fliegen zu tun.

Seit diesem Zeitpunkt ist dies schon fast ein Hobby geworden. Wir sammeln, was das Zeug hält... und konnten deshalb die letzten Reisen in der Business-Klasse fliegen. Das Sammeln hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Viele Fluggesellschaften bieten die Möglichkeit, mit gesammelten Flugmeilen einen Upgrade zu buchen oder sogar fast gratis zu fliegen. Falls Sie sich vom Sammelfieber anstecken lassen wollen, habe ich Ihnen hier einige Links und Tipps zusammengetragen, wie Sie Ihrem Upgrade oder Gratisflug näher kommen.
Gesammelte Meilen sind übrigens bei Miles & More 36 Monate gültig.

1. Schritt: Anmeldung bei einem Flugmeilenprogramm

Miles & More => Flugmeilenprogramm der Swiss, Lufthansa, Germanwings, Austrian Airlines, United, US Airways und diversen anderen Fluggesellschaften.
                              Das vollständige Verzeichnis der teilnehmenden Fluggesellschaften entnehmen Sie bitte der Miles & More-Homepage.

2. Schritt: Anmeldung bei weiteren kostenlosen Punktesammelprogrammen

Supercard     => Die Supercard ist die Kundenkarte von Coop (Schweiz). Es gibt regelmässig Aktionen mit Mehrfach- und Zusatzpunkten. Sobald Sie 
                             7.500 (Bestellnummer 159009) oder 10.000 Punkte (Bestellnummer 159010) gesammelt haben, können Sie diese im Verhältnis 2 : 1 in
                             Miles & More-Flugmeilen umtauschen.

Payback         => Payback ist ein grosses Bonusprogramm in Deutschland. Punkte können vor Ort oder Online gesammelt werden und im Verhältnis 1 : 1 in
                             Miles & More-Flugmeilen umgetauscht werden. Es gibt regelmässig Aktionen mit Mehrfach- und Zusatzpunkten. Das Programm kann auch von
                             Personen mit Wohnsitz ausserhalb von Deutschland genutzt werden.
                             Vor Ort-Partner sind zum Beispiel Aral, DM, Galeria Kaufhof, real,-, Alnatura, Apollo Optik, Depot, Linda Apotheke, Tee Gschwender und WMF.
                             Diese Partner geben auch die Sammelkarten heraus, die jeweils bei einem Einkauf gezeigt werden müssen. Sie erhalten die Karten auf
                             Nachfrage in einer dieser Filialen oder nach einen Online-Neuanmeldung.
                             Online können Sie in einer sehr grossen Auswahl von Online-Shops Punkte sammeln. Möglich ist das zum Beispiel bei ebay, Amazon, Tchibo,
                             und Zalando. Bedingung ist, dass die Shop-Seiten jeweils via Payback-Seite aufgerufen werden.
                             Eine vollständige Liste der Vor Ort- und Online-Partner finden Sie auf der Payback-Homepage.

3. Schritt: Weitere Sammelmöglichkeiten

Kreditkarten   => Eine weitere Möglichkeit im Alltag Meilen zu sammeln ist das Bezahlen mit einer entsprechenden Kreditkarte. Diese Karten verursachen jedoch
                               eine wiederkehrende Jahresgebühr. Es gibt regelmässig Aktionen mit Begrüssungsmeilen, je nach Karte auch Erneuerungsmeilen.
                               Ein weiterer Vorteil von Miles & More-Kreditkarten liegt darin, dass bei regelmässiger Benutzung die gesammelten Flugmeilen nicht verfallen.
                               Kreditkarte Schweiz:             Miles & More-Kreditkarte von Swisscard oder Miles & More-Kreditkarte von Cornercard
                               Kreditkarte Deutschland:     Miles & More-Kreditkarte von der Deutschen Kreditbank AG
                               Kreditkarte Österreich:         Miles & More-Kreditkarte von der DCBank

Coop-Trophy  => Coop führt regelmässig Sammel-Trophys durch. Bei diesen Aktionen gibt es jeweils pro CHF 10,00 Einkauf eine Sammelmarke für diese Aktion.
                               Volle Sammelkarten können jeweils gegen vergünstigte Produkte oder gegen Aufzahlung von CHF 34.90 in 2.000 Miles & More-Meilen umge-
                               tauscht werden.

4. Schritt: Einlösen

Flugmeilen können entweder für Upgrades oder Flüge eingetauscht werden. Bei Flügen müssen Sie die Fluggebühren jedoch bezahlen. Leider kann nicht jeder Flug als Meilenflug gebucht werden. Die Fluggesellschaften stellen jeweils nur ein gewisses Kontingent für solche Flüge zur Verfügung. Möchten Sie also zwei Flüge in der Businessklasse nach San Francisco buchen, empfiehlt es sich, die Flüge frühzeitig, am besten mehrere Monate vor Reisetermin, zu buchen. Bei zu knapper Buchung ist die Chance leider gross, dass Sie nur noch Flüge mit Zwischenstopps oder gar keine Flüge mehr erhalten.
Auf der unten stehenden Seite finden Sie weitere Informationen zu den Buchungen und erfahren, wie viele Flugmeilen Sie für welche Destination benötigen.

Flugbuchung Miles & More

                                                                                                                                                                                                                                               Gästebuch           Kontakt           Impressum