Trotz der eigenen Küche in unserem Zimmer frühstückten wir lieber unten im Frühstücksraum :-) Das Buffet präsentierte sich sehr schön und es gab eine breite Auswahl an warmen und kalten Speisen.

Nach dem Auschecken umfuhren wir Phoenix, AZ, auf der Interstate 17 und wechselten danach auf die I-10 Richtung Süden. Nach rund 45 Minuten verliessen wir die Autobahn bei der Ausfahrt 162 um dem Phoenix Premium Outlet einen Besuch abzustatten. Das grosse Center bietet eine grosse Auswahl an bekannten Marken wie Coach, Kate Spade, Michael Kors, Skechers und Tommy Hilfiger, Ausserdem gibt es hier auch einen Ableger von Saks Fifth Avenue OFF 5TH - und hier wurde es dann leider auch richtig teuer für mich :-)

Um einige Taschen reicher und einige Dollar ärmer ging es zurück zum Auto und auf die Autobahn zurück. Wir hatten bei der HInfahrt eine Ausfahrt 

vorher einen Cracker Barrel gesehen. Da es bereits kurz vor Mittag war, fuhren wir zu diesem zurück um einen frischen Salat mit Hähnchen und den Hackbraten zu essen. Wir teilten uns zum Abschluss einen Crumble mit Beeren und Vanille-Eis und nahmen dann die rund 100 Meilen bis Tucson, AZ, in Angriff. Tucson hat über eine halbe Million Einwohner und ist nach Phoenix die zweitgrösste Stadt Arizonas. Wir folgten der Interstate 10 durch karges Wüstengebiet und erreichten unsere Ausfahrt nach etwas mehr als 1 1/2 Stunden.

Wir hatten heute ausnahmsweise nicht in einer Hotelkette reserviert sondern im  topbewerteten Hacienda del Sol Guest Ranch Resort. Die Hotelanlage liegt rund 10 Meilen von der Autobahn entfernt und besteht aus zwei Haupthäusern mit Restaurants und dem Empfang und mehreren Bungalows, in welchen die Zimmer untergebracht waren. Beim Einchecken hatten wir dann das erste Mal seit wir die Hotels vorbuchen Probleme. Wir hatten das erste Mal über booking.com gebucht, dies hat auch wunderbar geklappt und wir haben die Buchungsbestätigung sofort erhalten. Wie üblich musste ich meine Kreditkarte zur Garantie hinterlegen. Da ich nach der Buchung eine neue Kreditkarte bekommen habe, änderte ich die Angaben in der Buchung und erhielt eine Änderungsbestätigung. Unglücklicherweise hat das Hotel jedoch nicht die Änderung sondern eine Stornierung erhalten. Die Dame am Empfang bot uns zwar sofort ein freies Zimmer an, dies aber leider zum doppelten Preis. Da ich immer noch eine gültige Buchungsbestätigung von booking.com hatte, wollte ich das Zimmer natürlich zum gebuchten Preis. Nach einiger Diskussion und Rücksprache mit dem Manager willigte sie schlussendlich ein und wir konnten unser Zimmer beziehen. Als wir die Türe zu diesem öffnete staunten wir nicht schlecht - das Zimmer war riesig und sehr schön eingerichtet. Ausserdem hatten wir eine eigene Terrasse. 

Trotz der schönen Unterkunft brachen wir kurz nachher noch einmal auf. Wir wollten heute den Ostteil des Saguaro National Parks besuchen. Dieser lag rund   19 Meilen vom Resort entfernt und wir erreichten den Parkeingang aufgrund des Verkehrs und der vielen roten Ampeln nach 45 Minuten. Der Eintritt kostet pro Fahrzeug 15 Dollar und ist für 7 Tage sowohl im Ost- als auch im Westteil des Saguaro National Parks gültig. Mit unserem America the Beautiful-Jahrespass konnten wir erneut ohne Eintrittsgebühr rein. Seinen Namen hat der Park aufgrund der unzähligen und teilweise sehr imposanten Kandelaberkakteen welche im Englischen Saguaro heissen. Der zweiteilige Park liegt in der Sonora-Wüste und umfasst rund 370 km2. Die beiden Park-Hälften liegen östlich und westliche von Tucson, AZ, und sind rund 1,5 Stunden von einander entfernt. Der Westteil wird Tucson Mountain District genannt, der Ostteil Rincon Mountain District.

Der Ostteil kann wunderbar auf dem Cactus Forest Loop Drive erkundet werden. Der 8 Meilen lange Rundweg führt uns durch eine hügelige Landschaft direkt an den Saguaros und vielen anderen Kakteen-Sorten vorbei. Er ist jedoch nur bedingt für lange oder sehr breite Fahrzeuge geeignet. In der Zwischenzeit ging die Sonne langsam unter und tauchte den Park in ein magisches Licht. Wir genossen die Stimmung, machten einige Fotos und fuhren danach ins Resort zurück. 

Da die Hacienda del Sol zwei Restaurants hatte blieben wir für das Abendessen direkt im Resort. Wir entschieden uns für einen schönen Tisch auf der Terraza Garden Patio & Lounge. Wir bestellten uns einen Wagyu Beef Burger, dieser war mit 17 USD sicher der teuerste Burger dieser Reise, jedoch auch derjenige, der am schönsten präsentiert war... und gut war er natürlich auch :-) Mit einem wunderbaren Dessert genossen wir den warmen Abend und die Stimmungauf der Terrasse. 

Hotel:  Hacienda del Sol Guest Ranch Resort, 5501 North Hacienda del Sol Road, Tucson, AZ 85718
             Bewertung bei Tripadvisor
             Gebucht bei www.booking.com

Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe des Hotels:   Walmart (4,9 Meilen), Foothills Mall (8,3 Meilen)

Restaurant:   Cracker Barrel, 5022 E. Chandler Boulevard, Phoenix, AZ 85048 (Mittagessen)
                        Bewertung bei Tripadvisor
                        Terraza Garden Patio & Lounge, Hacienda del Sol Guest Ranch, 5501 North Hacienda de Sol Road, Tucson, AZ 85718 (Abendessen)
                        Bewertung bei Tripadvisor

                                                                                Zurück zur Routenübersicht   /   vorheriger Tag   /   nächster Tag 

                                                                                                                                                                                                           Gästebuch           Kontakt           Impressum