Nach einem guten Frühstück starteten wir mit einem spontanen Ausflug in die Shakespeare Ghost Town. Als wir gestern die Autobahn verliessen sahen wir einen Wegweiser zu der Geisterstadt. Diesem Wegweiser folgten wir jetzt und hotterten mit unserem Mietauto über eine Schotterstrasse. Als wir bei der Geisterstadt ankamen, standen wir dann aber leider vor ver-schlossenem Zaun. Die Geisterstadt hatte nur an einzelnen Tagen geöffnet und leider gehörte der heutige Tag nicht dazu. 

Wir zogen also unverrichteter Dinge wieder ab, hotterten zurück zur Haupt-strasse und fuhren auf der Interstate 10 Richtung Osten. Nach rund 20 Meilen bei der Ausfahrt 42 erreichten wir wie erneut den ultimativen Souvenirshop. Wie schon gestern The Thing? gehört die Continental Divide Trading Post zu den Bowlin Travel Centers. Auch dieses Einkaufserlebnis wurde bereits schon seit bald 50 Meilen intensiv beworben und deshalb mussten wir natürlich raus und überprüfen, ob es wirklich der weltbeste

Souvenir-Shop ist... Nun ja, dies können wir zwar nicht abschliessend so bestätigen, der Shop war jedoch gross und hatte jede Menge Souvenirs und Nippes :-)

Der nächste Halt war das 100 Meilen entfernte Las Cruces, NM.  Wir suchten uns zuerst ein Restaurant für's Mittagessen und entschieden uns für den Olive Garden. Zur Abwechslung gab es heute etwas Gesundes - einen knackigen Salat und Breadsticks. Danach ging es in die Masilla Valley Mall. Ich hatte bei Boot Barn in Tucson, AZ, einen sehr schönen Cowboy-Boot gesehen. Leider hatten sie jedoch meine Grösse nicht. Der sehr engagierte Verkäufer suchte den passenden Stiefel in jeder Filiale auf unserer weiteren Reise und wurde in Las Cruces fündig. Und dieses reservierte Paar konnte ich heute in der Mall abholen. Mit dem nigelnagelneuen Paar Stiefeln machten wir uns wieder auf den Weg, kamen aber nicht sehr weit. Wir hatten den Parkplatz noch nicht verlassen, sahen wir gegenüber den Frozen Yogurt-Shop Orange Leaf - also Blinker wieder gesetzt und eine Portion der kalten Köstlichkeit gelöffelt...

Auf der US-70  nahmen wir die gut 50 Meilen bis zum White Sands National Monument in Angriff. Das Naturschutzgebiet liegt am Rande der Chihuahua- Wüste und hat seinen Namen aufgrund der weissen Gips-Dünen. Als wir uns jedoch White Sand National Monument näherten waren wir in zuerst einmal enttäuscht... von Weitem waren diese Dünen weder sehr hoch noch richtig weiss. Wir bogen zum White Sands Visitor Center ab und zeigten unseren America the Beautiful Jahrespass, ohne diesen kostet der Eintritt pro Person 5 USD. Wir fuhren auf dem Dunes Drive rund 12 Kilometer in die Dünen hinein und hielten an mehreren Stellen um das Ganze aus der Nähe zu betrachten. Beim zweiten Halt, dem Interdune Boardwalk, kann man die Pflanzen- und Tierwelt von einem Holzsteg herab bestaunen. Es ist kaum zu glauben, dass es hier in der Gipswüste so viele verschiedenen Pflanzen und Tiere gibt. Je weiter wir fuhren desto seltener wurden die Pflanzen und die Dünen schienen immer weisser. Am äussersten Punkt des Dunes Drive, dem Amphitheater kraxelten wir eine Düne hinauf und sahen auf der anderen Seite eine Gruppe Jugendlicher mit mehreren Bobs die Dünen runter schlitteln. Wären sie nicht in kurzen Hosen und T-Shirts unterwegs könnte man meinen, wir wären in St. Moritz :-) 

Die restliche Fläche des über 700 km2 grossen Schutzgebietes kann man entweder zu Fuss bzw. gar nicht erkunden. Da man in der schier unendlichen Weite des White Sands National Monuments schnell verloren gehen kann, gibt es auf der offiziellen Seite des National Park Services sogar eine deutsche Seite mit einigen wichtigen Empfehlungen bevor man loswandert. Da sich in der Region das Raketentestgeländer White Sands Missile Range befindet, kann es auch vorkommen, dass der Dunes Drive gesperrt ist oder man über eine Rakete im Sand stolpert. In diesem Fall sollte der Blindgänger nicht angefasst und dem Ranger gemeldet werden.  

Wir beschlossen, jetzt nach Alamogordo, NM, zu fahren und unser Zimmer zu beziehen und am Abend noch einmal hierher zu kommen um den Sonnenunter-gang zu sehen. Wir erreichten die Kleinstadt mit knapp 30'000 rund eine halbe Stunde später und erhielten im Fairfield Inn & Suites ein schönes, modernes Zimmer. Wir googelten, wann heute die Sonne untergehen wird und hatten noch etwas mehr als eine Stunde bis wir wieder los mussten. Diese nutzten wir für die Neusortierung unseres Gepäcks und um uns etwas auszuruhen.

Als wir wieder im White Sands National Monument zurück waren änderte sich bereits das Licht und unsere Schatten wurden länger. Wir fuhren erneut zum Amphitheater und genossen die Ruhe. Diese wurde jedoch kurzfristig durch den Pfadschlitten unterbrochen, der die Strassen frei räumte -  und erneut fühlten wir uns wie in St. Moritz :-) Einige Fotos später machten wir uns im Halbdunkeln wieder auf den Rückweg. Das White Sands National Monument schliesst sein Gate in dieser Jahreszeit um 20.30 Uhr und das wollten wir natürlich nicht verpassen. Wäre ja schade um das bereits bezahlte Hotelzimmer...

Zurück in Alamogordo, NM, suchten wir nach einem Restaurant für's Abendessen. Unsere Wahl fiel auf Applebee's Grill & Bar, ein Restaurant ganz in der Nähe des Hotels. Wir mussten zwar etwas auf einen Tisch warten, das Essen wurde dann aber schnell serviert und war ganz in Ordnung.

Hotel:  Fairfield Inn & Suites, 300 Panorama Blvd., Alamogordo, NM 88310
             Bewertung bei Tripadvisor
             Gebucht bei www.marriott.de bzw. www.marriott.com/aaa mit AAA-Rabatt
            Mitglieder bei Marriott Rewards können pro ausgegebenen USD eine Miles & More-Flugmeile sammeln.

Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe des Hotels:   Walmart (1 Meile), Kmart (4,7 Meilen), White Sands Mall (4,7 Meilen)

Restaurant:   Olive Garden,100 North Telshor Boulevard, Las Cruces, NM 88011 (Mittagessen)
                        www.olivegarden.com => kann in Europa leider nicht aufgerufen werden
                        Bewertung bei Tripadvisor
                        Applebee's Grill & Bar, 1355 S. White Sands Boulevard, Alamogordo, NM 88310 (Abendessen)
                        Bewertung bei Tripadvisor

                                                                                 Zurück zur Routenübersicht   /   vorheriger Tag   /   nächster Tag 

                                                                                                                                                                                                          Gästebuch           Kontakt           Impressum