Trotz Aussengang haben wir recht ordentlich geschlafen und suchten nach dem Verladen des Gepäcks nach dem Frühstücksraum. Diesen fanden wir in einem angrenzenden Pavillon. Für die Anzahl Zimmer war der Raum recht kompakt, wir hatten aber Glück und konnten noch einen Tisch ergattern. Wir wurden sehr freundlich von 2 Frühstück-Damen bedient und konnten zwischen Bagels, Cereals und verschiedenen Eiergerichtet wählen. 

Nach dem Frühstück fuhren wir zum Highway I-15 und folgten diesem Richtung Süden. Heute standen keine speziellen Sehenswürdigkeiten auf dem Plan und so hatten wir genügend Zeit für die 170 Meilen bis zu unserem Tagesziel Las Vegas, NV. Nach rund 45 Minuten erreichten wir     St. George, UT und verliessen hier die Autobahn. In der Stadt mit über 80'000 Einwohnern steht der älteste noch betriebene Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der strahlend weisseTempel aus dem Jahr 1877 ist bereits von weitem zu sehen.

Wir fuhren auf der River Road an diversen Geschäften vorbei und hielten bei unseren Favoriten wie T.J. Maxx, Old Navy, Target oder Ross Dress for less. Da soviel Einkaufen auch Hunger macht fuhren wir für's Mittagessen wieder einige Meter zurück zu einem weiteren Favoriten von uns - einem Olive Garden. Wir bestellten einen frischen Salat, eine Gemüsesuppe und die kaum zu toppenden Breadsticks. 

Nach der Mittagspause nahmen wir die restlichen 120 Meilen nach Las Vegas, NV, in Angriff und erreichten die Spieler-Stadt nach rund 2 Stunden. Wir fuhren direkt ins Premium Outlet Las Vegas North, das nördliche der beiden Outlet Center in Las Vegas. Obwohl uns dieses Center eigentlich besser gefällt, war es heute bei 43 Grad die schlechtere Wahl, da es nicht überdacht ist. Der ständige Wechsel zwischen der Hitze und den klimatisierten Geschäften schlug etwas auf den Kreislauf und es wurde glücklicherweise überall Wasser verkauft.

Nichts desto trotz machten wir eine ausgiebige Runde und wurden natürlich auch fündig :-) Und da einkaufen hungrig macht blieben wir für's Abendessen gleich im Center - genauer gesagt in der Cheesecake Factory.  Wir bekamen einen schönen Tisch im überdachten Aussenbereich und da an de Decke ein Ventilator lief war auch die Temperatur inzwischen angenehm. Wir entschieden uns für eine Pizza und konnten auch dieses Mal dem Käsekuchen nicht widerstehen...

Dieses Mal ignorierten wir den Strip komplett und hatten ein Hotel im alten Teil der Casino-Stadt gebucht. Nach dem Abendessen fuhren wir also die 1.5 Meilen bis zum Downtown Grand Las Vegas. Das Hotel war nur eine Querstrasse hinter der Fremont Street, für das Parkhaus brauchten wir jedoch zwei Anläufe da es auf der anderen Strassenseite lag und wir bei erstem Mal daran vorbei fuhren. Entsprechend aufwändiger war der Koffertransport ins Hotel. Erschwerend dazu kam, dass wir die erstbeste Türe nahmen und so durch das ganze Casino gehen mussten bis wir endlich beim Empfang ankamen. Wir mussten lange warten, bis wir an der Reihe waren und kamen nach einer halben Stunde etwas genervt im Zimmer an. Während wir vorher am Empfang gewartet hatten, wurde auf Gross-Bildschirmen die Poolparty live aber ohne Ton übertragen. Jetzt im Zimmer hörten wir die Poolparty live, sahen aber nichts... da freuten wir uns doch auf die Nacht. Das Zimmer selber war ansprechend eingerichtet und kostete fast nichts - und für allfällige Lärmbelästigungen lagen bereits Ohrstöpsel neben dem Bett. Wir konnten also davon ausgehen, dass bei allfälligen Lärm-Reklamationen direkt auf diese Lösung verwiesen wird.

In der Zwischenzeit war es dunkel und so stellten wir nur die Koffer ab und gingen zur Fremont Street Experience. An dieser geschichtsträchtigen Strasse wurde 1925 die erste Glücksspiellizenz in Nevada vergeben. Auch das erste Casinohotel Golden Nugget steht hier. Als immer mehr Themenhotels am Strip eröffneten fanden leider immer weniger Besucher den Weg an die Fremont Street in die Downtown Las Vegas. Um diesem Besucherschwund entgegenzuwirken entstand in den 1990er-Jahre die Idee, die Fremont Street mit Videotafeln zu überdachen und mit einer Lichtshow wieder attraktiver zu gestalten. Der Bau der Fremont Street Experience begann im September 1994 und die erste Lichtshow wurde am Sylvester 1995 mit Livemusik gezeigt. Heute werden die Shows zwar in der Regel nur noch mit "Musik ab Band" gezeigt, doch diese ist perfekt auf die Bildern im gebogenem Dach abgestimmt. Die Lichtshow läuft stündlich nach Einbruch der Dunkelheit und dauert ca. 6 Minuten. Bevor es losgeht löschen die angrenzenden Hotels die Beleuchtung damit die Millionen von Lichter auf den LED-Tafeln so richtig zur Geltung kommen. 

Wenn gerade keine Lichtshow läuft kann man auf verschiedenen Bühnen Gratis-Konzerte hören oder an einem Seil befestigt über die Fremont Street sausen. Ausserdem gibt es natürlich Casinos, Souvenirgeschäfte und verschiedene Bars und Restaurants. Eines dieser Restaurants, der Heart Attack Grill, ist für seine rieeeesigen Burger bekannt. Der Vierfach-Bypass-Burger schaffte es sogar als kalorienreichster Hamburger der Welt ins Guiness Buch der Rekorde. Auch sonst ist das Restaurant eher schräg - Gäste erhalten einen Patientenkittel, solche über 159 kg essen gratis, solchen die nicht aufessen wird der Hintern versohlt, die Bedienungen laufen als Krankenschwester herum und natürlich ist auch ein Pseudoarzt vor Ort.

Nach all dem Trubel an der Fremont Streetfreuten wir uns auf eine ruhige Nacht in unserem gut isolierten Hotelzimmer ;-)

Hotel:  Downtown Grand Las Vegas, 206 North 3rd Street, Las Vegas, NV 89101
             Bewertung bei Tripadvisor
             Gebucht bei www.hotels.com

Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe des Hotels:   Diverse Malls wie zum Beispiel The Shops at Crystals, The Forum Shops at Ceasars

Restaurant:   Olive Garden, 1340 East 170 South Street, St. George, UT 84790 (Mittagessen)
                        www.olivegarden.com => kann in Europa leider nicht aufgerufen werden
                        Bewertung bei Tripadvisor
                        The Cheesecake Factory at the Las Vegas North Premium Outlet, 505 S Grand Central Parkway, Las Vegas, NV 89106 (Abendessen)
                        Bewertung bei Tripadvisor

                                                                                 Zurück zur Routenübersicht   /   vorheriger Tag   /   nächster Tag 

                                                                                                                                                                                                          Gästebuch           Kontakt           Impressum