Im Peppermill Resort war kein Frühstück im Zimmerpreis inbegriffen. Da wir zu wenig Hunger für das grosse Frühstücksbuffet hatten, verzichteten wir darauf und fuhren Richtung Sparks. Hier gab es The Outlets at Sparks und  Scheels,ein riesiges Sport- und Outdoorgeschäft. Das Outlet ist ein eher klein, es sind jedoch alle wichtigen Marken vertreten.

Wir bummelten also durch die Geschäfte und deckten uns mit einigen Jeans ein. In der Zwischenzeit war es kurz vor 12.00 Uhr und wir hatten schon recht Hunger. Nur einige Meter vom Outlet entfernt stand ein Olive Garden. Wir hatten schon einige Ableger dieser italienischen Kette auf unseren Reisen gesehen, bis jetzt waren wir jedoch noch nie in einem essen. Diese Premiere ist definitiv gelungen. Das Essen war ausgezeichnet und mehr als genug. Zu jedem Hauptgang wird ausserdem eine Gemüsesuppe oder eine Schüssel Salat serviert. Dazu gibt es leckere Breadsticks. Falls man noch Hunger hat, kann man die Vorspeisen problemlos nachbestellen. Ein Blick in die Dessertkarte lohnt sich ebenfalls. 

In der Zwischenzeit war der Nachmittag angebrochen und wir hatten noch einige Meilen vor uns. Wir machten uns auf den Weg zum Lake Tahoe. Wir fuhren ein Stück auf der US-395 Richtung Carson City und bogen dann auf die NV-431 zum Mount Rose ab. Die Strasse wird naheliegenderweise auch Mount Rose Highway genannt. Als wir nach der Passhöhe zum Lake Tahoe runter fuhren, eröffnete sich uns eine wunderschöner Ausblick auf den fast 500 km2 grossen See. Er liegt auf der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada auf fast 1.900 Meter über Meer und gehört damit zu den höchstgelegensten Seen der USA.  

Als wir das Ufer bei Incline Village erreichten bogen wir rechts auf den Lakeshore Blvd ab und überquerten kurz darauf die Grenze zu Kalifornien. Wir folgten der Strasse um den See Richtung Tahoe City und genossen die schöne Natur. Der See hat eine tiefe dunkelblaue Farbe und ist an der teilweise über 500 Meter tief. Die Ortschaften rund um den See waren klein und auf Touristen und Wassersportler ausgerichtet. Ein weiteres Highlight auf unserer Umrundung war die Emerald Bay. Ein sehr schönes Fotomotiv.

In South Lake Tahoe machten wir eine kleine Pause in einem Denny's. Diese gehörte sicher nicht zu den Vorzeigefilialen, war aber für einen Shake und eine Cola in Ordnung. Kurz nach dem Ort verliessen wir Kalifornien schon wieder und waren wieder zurück in Nevada. Dies hätte man jedoch auch ohne Staatstafel gemerkt, da es links und rechts der Strasse Casinobauten hatte. Wir waren wieder auf dem Lincoln Highway bzw. der I-50 und konnten dieser nun bis zu unserem Tagesziel folgen.

Wir fuhren an Carson City, NV und Mound House, NV vorbei und sahen am Strassenrand eine Tafel mit dem Hinweis, dass für Virginia City, einem National Historic Landmark demnächst links abgebogen werden muss. Wir hatten eine solche Tafel heute morgen schon unterhalb von Reno gesehen. Virginia City musste also etwas Sehenswertes sein. Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen, bogen auf die NV-341 ab und fuhren die 8 Meilen nach Virginia City. Die Stadt gehört zu den ältesten Siedlungen des Westens und wurde 1859 gegründet. Während des Goldrausches wuchs die Stadt kurzfristig auf über 30.000 Einwohner an. Heute leben nicht mal mehr 900 Personen hier. Wenn man die Hauptstrasse entlang geht, fühlt man sich in eine andere Zeit zurück versetzt. In den restaurierten Häuser im viktorianischen Stil gibt es einiges zu sehen. Im Delta Saloon zum Beispiel steht der Suicide Table. Dieser Spieltisch brachte einigen Spielern solches Pech, dass sie sich das Leben nahmen. Ausserdem gibt es kleine Geschäfte und ein Opernhaus, welches 1885 eröffnet wurde. Die verkleideten Schauspieler runden das Bild der Westernstadt ab.

Nach diesem Ausflug in die Vergangenheit fuhren wir auf den Lincoln Highway zurück und nahmen die letzte Strecke nach Fallon, NV in Angriff. Wir hatten noch etwa über 50 Meilen vor uns. Die Landschaft war karg und es gab kaum Verkehr. Bereits bei der der Hotelsuche im Internet war schnell klar, dass Fallon, NV eher ein überschaubarer Ort war. Dies bestätigte sich auch, als wir die Stadt erreichten. Links und rechts der Strasse gab es eine Handvoll Hotels und einige Restaurants. Wir hatten aufgrund der Bewertung in Tripadvisor im Americas Best Value Inn & Suites gebucht, obwohl es verdächtig günstig war. Als wir das Hotel betraten, bestätigte sich jedoch unser Verdacht. Der Empfang war nicht besetzt und als wir uns bemerkbar machten, tauchte jemand aus einem verspiegelten, dunklen Büro auf. Wir bekamen wie gewünscht ein Zimmer im Obergeschoss. Das Zimmer war in Ordnung, machte aber einen abgewohnten Eindruck. Hier wurde schon lange nichts mehr erneuert. Leider waren wir zu spät dran, um das Zimmer noch stornieren zu können.

Nachdem wir unsere Koffer abgestellt hatten, stürzten wir uns ins Shopping-Vergnügen. Dieses bestand aus einem Walmart :-) den wir aber immer wieder gerne besuchen. Dementsprechend waren wir wenig später bereit um ein Restaurant für das Abendessen zu suchen. Es gab unter anderem einen Pizza Take-away, ein Chinesisches Restaurant, ein paar Fast Food-Läden und Jerry's Restaurant. Wir entschieden uns für Jerry's Restaurant und dies war eine gute Wahl. Das Essen war gut und mehr als genug. Auch der Pie am Schluss ist zu empfehlen.

Hotel:   Americas Best Value Inn & Suites, 1051 W. William Avenue, Fallon, NV 89406
              Bewertung bei Tripadvisor
              Gebucht bei www.hotels.com

Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe des Hotels:   Walmart

Restaurants:   Olive Garden, 1481 E Lincoln Way, Sparks, NV 89434 (Mittagessen)
                          www.olivegarden.com => kann in Europa leider nicht aufgerufen werden
                          Bewertung bei Tripadvisor
                          Jerry's Restaurant, 1801 W Williams, Fallon, NV 89406 (Abendessen)
                          Bewertung bei Tripadvisor

                                                                           Zurück zur Routenübersicht   /   vorheriger Tag   /   nächster Tag 

                                                                                                                                                                                                                Gästebuch           Kontakt           Impressum