Buffalo, WY - Rapid City, SD auf einer größeren Karte anzeigen

Nach einem Holiday Inn Express-typischen Frühstück mit frischen Pancakes und Bagels tankten wir unseren Jeep an der Tankstelle auf der anderen Strassenseite voll und machten uns auf den Weg zum Devils Tower National Monument. Wir fuhren rund 100 Meilen bis Moorcroft, WY auf der I-90 East. Dort verliessen wir die Autobahn und folgten der US-14 West durch die Natur. Auf der rechten Seite der Strecke war der Keyhole State Park mit dem Keyhole Reservoir. Das Gebiet wurde 1868 eigentlich den Lakota-Indianern zugesprochen. Da jedoch einige Jahre später in den Black Hills Gold gefunden wurde, mussten die Indianer das Land zurück geben.

Nach 25 Meilen auf dieser Strasse kam die Abzweigung zur WY-24 East. Dieser folgten wir für weitere 6 Meilen und sahen schon bald in der Ferne den Devils Tower. Kein Wunder, der Fels ragt rund 265 Meter in die Höhe...

Um den Fels ganz aus der Nähe zu sehen, muss eine Eintrittsgebühr von 

10 USD pro Fahrzeug bezahlt werden. Dieser Eintritt ist dann für die nächsten 7 Tage gültig. Auf dem Weg zum Parkplatz unterhalb des Felsens fährt man durch eine Prairie Dog Town. Links und rechts der Strasse beobachten Dutzende von Präriehunden keck das Geschehen. Sehr süss :-)

Das Devils Tower National Momument wurde übrigens 1906 als erstes National Monument eingetragen. Beim Parkplatz gibt es ein Besucherzentrum mit viel-fältigen Informationen. Wer den Fels von jeder Seite sehen möchte, kann auf einen Rund-Wanderweg. Ausserdem ist der Fels bei Kletterern beliebt. Da er jedoch bei mehreren Indianervölkern als heiliger Ort gilt, wird dies von ihnen nicht gerne gesehen. 

Direkt nach der Parkausfahrt gibt es auf beiden Strassenseiten einen Souveniershop. Zu empfehlen ist jedoch vor allem der Shop auf der rechten Seite. Er ist gross und es gibt hier für jeden Geschmack etwas. Leider gab es hier, mit Ausnahme von Eis, keine Verpflegungsmöglichkeit und so gingen wir ins Cattle Kate's Cafe auf der anderen Strassenseite. Obwohl es gegenüber im Souvenirshop sehr viele Besucher hatte, war dieser Shop und auch das Restaurant leer. Wir ignorierten jedoch dieses Zeichen und setzten uns an einen der vielen leeren Tische. Die Karte war sehr klein und man konnte zwischen Salat, Burger und Sandwich wählen. Wir nahmen einen Burger und ein Chickensandwich mit Pommes. Die Bedienung war sehr freundlich und ganz begeistert von unserer Bestellung, das Essen war jedoch sehr enttäuschend. Der Burger war ok, das Chickensandwich bestand jedoch nur aus einem aufgeschnittenen weichen Brötchen und einer gebratenen Hühnchen-Brust... ohne Sauce, Gurke oder Salatblatt. Origineller war dafür die Toilettenanlage. Die erste Hürde war das defekte Türschloss, ein Besuch war also nur mit eigenem Türsteher möglich. Dafür hatte man danach die Qual der Wahl - 1, 2, oder 3, du musst Dich entscheiden, drei Toiletten sind frei ;-)

Nach diesem eher zweckmässigen Mittagshalt fuhren wir auf der Devils Tower National Monument Road zurück zur WY-24 und bogen Richtung Osten ab. Die nächsten 35 Meilen waren wir fast alleine unterwegs. Kurz vor Aladdin, WY wechselten wir auf die WY-111, welche uns zur I-90 brachte. Auf dieser verliessen wir nach knapp 10 Meilen Wyoming und kamen nach South Dakota. Wir folgten der I-90 East für weitere 30 Meilen. Da wir nach dem trockenen Essen vom Mittag Lust auf etwas Süsses hatten, verliessen wir bei Sturgis, SD die Autobahn, um bei Dairy Queen etwas zu holen. Dieser eher beschauliche Ort ist Gastgeber der jährlichen Sturgis Motorcyle Rally, welche mit über 500.000 Besuchern zu den grössten Motorradveranstaltungen der Welt gehört.

Mit zwei leckeren, cremigen Shakes in den Cup holdern nahmen wir die letzten 28 Meilen bis zu unserem Tagesziel Rapid City, SD in Angriff. Wir waren heute früh dran und hatten so genügend Zeit, um ausgiebig einkaufen zu gehen. Da Rapid City mit etwas über 67.000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt in South Dakota ist, gab es hier auch diverse Einkaufsmöglichkeiten. Als wir unsere letzte Einkaufsstation, einen Target, verliessen, sahen wir auf der gegenüberliegenden Strassenseite ein LongHorn Steakhouse. Da dieses immer ein Garant für gutes Essen ist, mussten wir nicht lange überlegen und schlossen den Tag mit einem wunderbaren Abendessen ab.

Als wir nachherdie 2 Meilen zu unserem Hotel fuhren, waren wir positiv überrascht. Wir hatten vorher noch nie in einem Baymont Inn & Suites übernachtet. Das Hotel war neu, ruhig gelegen und hatte geräumige, moderne Zimmer. In direkter Umgebung gab es den grossen Watiki Indoor Waterpark, eine Tankstelle, das Dakotah Steakhouse und zwei Fastfood-Restaurants. Direkt im Hotel gab es ausserdem einen Pizza-Restaurant.

Hotel:   Baymont Inn & Suites, 4040 Cheyenne Blvd, Rapid City, SD 57703
              Bewertung bei Tripadvisor
              Gebucht bei www.wyndhamrewards.com
              Mitglieder bei Wyndham Rewards können bei Ihrem Aufenthalt 1 Payback-Punkt pro ausgegeben USD sammeln.

Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe des Hotels:   Rushmore Mall (3,8 Meilen), Kohl's (3,3 Meilen), Target (2,1 Meilen)

Restaurants:   Cattle Kate's Cafe, P.O. Box 100, Devils Tower, WY 82714  (Mittagessen)
                          Bewertung bei Tripadvisor
                          LongHorn Steakhouse, 1510 Eglin Street, Rapid City, SD 57701 (Abendessen) 
                          www.longhornsteakhouse.com => kann in Europa leider nicht aufgerufen werden
                          Bewertung bei Tripadvisor

                                                                                Zurück zur Routenübersicht   /   vorheriger Tag   /   nächster Tag 

                                                                                                                                                                                                                Gästebuch           Kontakt           Impressum