Rundgang Las Vegas NV auf einer größeren Karte anzeigen

Heute wollten wir die diversen Hotels und den alten Teil von Las Vegas anschauen. Wir gingen also zuerst richtig frühstücken. Das Hotel hatte zwar ein kleines Bistro in der Lobby, die Auswahl und das Ambiente gefiel uns jedoch nicht besonders. Eine Bekannte von mir schwärmte vor und nach jedem Amerika-Aufenthalt von der Frühstückskarte im Denny's und fuhr dafür auch einmal ein paar Meilen. Da wir gestern einen Denny's auf dem Strip gesehen hatten, machten wir uns auf den Weg dorthin.  

Der Laden war brechend voll und wir mussten ein paar Minuten warten, bis wir einen Tisch hatten. Die Auswahl war gross und wir entschieden uns für Pancakes mit Früchten und einem Moons Over My Hammy Sandwich. Das Essen kam trotz den vielen Gästen sehr schnell, war gut und definitiv genug für die nächsten Stunden.

Wir entschieden uns ein Tagesticket für den The Deuce-Bus zu lösen. Dieses 

kostete USD 7.00 und der Bus fuhr Non-Stop den Strip rauf und runter und bis nach Downtown. Das Ticket kann direkt im Bus gelöst werden, muss aber passend bezahlt werden, da es kein Wechselgeld gibt. Wir stiegen also gegenüber des Denny's ein und fuhren Richtung Norden. Endstation war vor dem Mandalay Bay. Dieser Hotelkomplex wurde 1999 eröffnet und hat 4766 Zimmer und Suiten, er gehört damit zu den grössten Hotels der Welt. Die drei Türme beherbergen unterschiedliche Hotels und haben das Thema Südostasien. Gleich nebenan liegt das Luxor, evtl. das bekannteste Hotel in Las Vegas. Es wurde 1993 eröffnet und hat das antike Ägypten als Thema. Die 4.400 Zimmer und Suiten sind in der Pyramide und zwei Hoteltürmen untergebracht. Wir bestaunten die riesige Sphinx uns stiegen dort in die kostenlose Hochbahn ein, das die drei Hotels Mandalay Bay, Luxor und Excalibur miteinander verbindet. Die nächste Station war das Excalibur. Wir standen inmitten einer mittelalterlichen Burg, da dieses Hotel Camelot als Thema hatte. Es wurde bereits 1990 eröffnet, was man auch ein wenig sah. Auch dieser Hotelkomplex hat 4.008 Zimmer.

Vom Mittelalter ging es zurück in die jetzige Zeit. Das New York New York hat, wie es der Name schon erahnen lässt, New York City als Thema. Das Hotel sieht von aussen wie die Skyline von New York aus. Weder die Freiheitsstatue noch das Chrysler Building fehlen. Wer diese Bauten aus der Nähe sehen will, hat die Möglichkeit, mit einer Achterbahn der Skyline entlang zu sausen. Eine Fahrt kostet jedoch USD 14.00. Im Inneren kann man durch Gassen schlendern, im Irish Pub den Durst löschen oder sich in einem der Shops ein richtiges New York Souvenier kaufen. Das Hotel wurde 1997 eröffnet und hat "nur" 2.024 Zimmer.

Direkt vis-à-vis liegt das MGM Grand. Es renovierte gerade und so war es weder von aussen noch von innen ein schöner Anblick. Das Thema Hollywood war nicht direkt erkennbar. Das Hotel wurde 1993 eröffnet und ist mit de 5.044 Zimmern das drittgrösste Hotel der Welt. Wenn man das Signature at MGM und den West Wing auf dem gleichen Gelände dazu zählt, hat der Komplex sogar 6.853 Zimmer und Suiten.

Da wir auch den alten Teil von Las Vegas sehen wollten, entschieden wir uns nach diesen 5 Hotels erst einmal nach Downtown zu fahren. Wir stiegen vor dem MGM Grand in den Deuce-Bus ein und konnten direkt zum Fremont Street Experience fahren.  In diesem alten Teil der Stadt stehen die alten Casinos wie zum Beispiel das Golden Nugget. Es wurde 1946 als erstes Casino-Hotel eröffnet und hat 1.907 Zimmer. Gleich einige Meter weiter sieht man Vegas Vic, den man aus vielen Filmen kennt. Der Cowboy wurde 1951 entworfen und begrüsste bis 1966 alle mit einem "Howdy Partner". Die eigentliche Fremont Street Experience, eine Kuppel mit LED-Anzeigetafeln ist tagsüber nicht sehr speziell, für die Lichtshow muss man am Abend hier sein.

Nachdem wir einige alte Casinos und Soveniershops angeschaut hatten, nahmen wir den Bus zum Strip zurück. Wir fuhren am markanten Stratosphere-Tower, dem geschlossenen Sahara und dem Circus Circus vorbei. Das Hotel mit dem Thema Zirkus wurde bereits 1968 eröffnet und gehört zu den günstigsten Themenhotels in Las Vegas.  

Das nächste Hotel, welches wir genauer anschauen wollten, war das Venetian. Wir stiegen also bei der Haltestelle Treasure Island aus und gingen über die Rialtobrücke zur anderen Strassenseite. Das Venetian wurde 1999 mit dem Thema Venedig eröffnet. Zusammen mit dem 2007 eröffneten Schwesterhotel Palazzo hat der Hotelkomplex 7.128 Zimmer und Suiten und ist damit der grösste Hotelkomplex der Welt. Vor und im Hotel gibt es eine Kanalanlage, auf welcher man mit einer Gondel und einem singenden Gondolieri herumschippern kann. Dieser Spass kostet jedoch USD 18.95 pro Person. Im Inneren fahren die Gondeln durch eine Stadt von Einkaufsgeschäften und Restaurants. In der Zwischenzeit war es früher Nachmittag und wir setzten uns im Food Court des Venetians an die Bar von Johnny Rockets, ein Diner im Stil der 50er. Wir bestellten ein Philly Cheese Steak Sandwich und einen Burger und teilten uns nachher einen wunderbaren Shake. Sehr lecker, die Kalorien ignorieren wir mal...

Ebenfalls ein italienisches Thema, nämlich das römische Reich, hat das Ceasars Palace. Dieses Hotel wurde bereits 1966 eröffnet und mehrfach umgebaut und erweitert und hat heute 3.348 Zimmer und Suiten. Vor dem Hotel gibt es mehre Möglichkeiten, etwas zu trinken und die Sonne zu geniessen. Wer zusätzlich Lust auf etwas Süssen hat, wir im Serendipity 3 sicher fündig. Das Innere des Hotels und Casino ist sehr prunkvoll mit viel Gold eingerichtet. Auch die bereits beschriebenen Forum Shops sind wunderschön im antiken Stil gehalten.

Italien scheint als Thema Trumpf, denn auch das nächste Hotel, das Bellagio, hatte dies als Thema. Das Hotel wurde 1998 mit 3.933 Zimmern eröffnet und ist vor allem wegen den Fountains of Bellagio bekannt. Die über 1.200 Düsen tanzen im künstlich angelegten See vor dem Hotel regelmässig zu verschiedenen Musikstücken. Am Abend sind die Fontänen zusätzlich beleuchtet. Ein wirklich schönes und kostenloses Vergnügen. Der Kreis schloss sich,  als wir beim neuen City Center, in welchem ja auch unser Hotel Vdara lag, ankamen. 

Direkt vor dem City Center liegt das Cosmopolitan, eines der wenigen Hotels, in welchem die Zimmer Balkone haben. Wir hatten zuerst hier gebucht, uns dann aber doch für die Panorama-Suite im Vdara entschieden. Jetzt, als wir die Balkone sahen, bereuten wir dies ein wenig. Na ja, wir sind ja hoffentlich nicht das letzte Mal in Las Vegas.... Das Hotel wurde erst Ende 2010 eröffnet und ist topmodern. Oberhalb des Casinos hängen riesige Kronleuchter die sogar eine Bar beherbergen. Ausserdem gibt es hier das sehr zu empfehlendes Buffet-Restaurant Wicked Spoon. Die Auswahl ist überwätligend und die Qualität des Essens sehr gut. Da sie alles in kleinen Portionen schön anrichten, kann man vieles probieren. Mit USD 38.00 pro Person ist es sicher nicht das günstigste aber sicher eines der besten Buffet in Las Vegas.  

Nach dem Essen flanierten wir über den beleuchteten Strip, welcher nun eine komplett andere Stimmung hatte, als tagsüber. Wir schauten uns den kostenlosen Vulkanausbruch vor dem Mirage und die beleuchteten Fountains of Bellagio an und waren froh, als wir nach so vielen Eindrücken ins ruhige Hotelzimmer zurück konnten.

Hotel:   Vdara Hotel & Spa, 2600 W. Harmon Avenue, Las Vegas, NV 89158
              Bewertung bei Tripadvisor
              Gebucht bei www.hotels.com

Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe des Hotels:   Diverse Malls wie zum Beispiel The Shops at Crystals, The Forum Shops at Ceasars

Restaurant:   Denny's, 3771 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109 (Frühstück)
                        Johnny Rockets (in Venetian Hotel Food Court), 3355 Las Vegas Blvd S, Las Vegas, NV 89109 (Mittagessen)
                        Bewertung bei Tripadvisor
                        Wicked Spoon, The Cosmopolitan of Las Vegas, 3708 Las Vegas Boulevard South, Las Vegas, NV 89109 (Abendessen)
                        Bewertung bei Tripadvisor

                                                                                          Zurück zur Routenübersicht   /   vorheriger Tag   /   nächster Tag

                                                                                                                                                                                                                     Gästebuch           Kontakt           Impressum